10.03.2022 campus-leben, veranstaltungen

Auf geht die Reise!

Der Reise Know-How Verlag stellt sich vor

Zur ersten Abendveranstaltung des 222. Berufsschulblocks durften wir am 10. März Thorsten Altheide und Wayan Rump vom Reise Know-How Verlag Peter Rump GmBH aus Bielefeld begrüßen. Die Veranstaltung fand digital mit 65 Zuhörer:innen statt.

Der Abend wurde mit einer kurzen Vorstellung der Gäste eingeleitet. Thorsten Altheide ist seit 2005 beim Verlag und bekleidet aktuell die Positionen des Chefredakteurs und des Verlagsleiters. Wayan Rump, der uns aus Gran Canaria zugeschaltet war, ist der Sohn des Verlagsgründers Peter Rump. Er ist seit 2017 als Geschäftsführer für das Familienunternehmen tätig.

Die beiden Gäste gestalteten für die Auszubildenden der Buchbranche einen kurzweiligen Abend mit großem Mehrwert. Sie starteten ihren Vortrag mit einem allgemeinen Überblick über die Warengruppe «Reise», welche sich durch eine große thematische Vielfalt und eine Vielzahl verschiedener Reihen auszeichnet.

Anschließend gingen Altheide und Rump zur Vorstellung des Verlages über und begannen dabei mit einer Einordnung innerhalb der Warengruppe. Diese erfolgte sowohl auf inhaltlicher als auch auf wirtschaftlicher Ebene: Der Reise Know-How Verlag zeichnet sich vor allem durch umfangreiche Individualreiseführer mit wenig Bildern aus und reiht sich umsatztechnisch an dritter Stelle hinter den Verlagen Mairdumont und DuMont Reise ein. Aktuell setzt sich die Verlagsgruppe aus 5 Verlagen zusammen, von denen der Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH der größte ist.

Thematisch schloss sich ein Exkurs in die Verlagsgeschichte an. Besonders faszinierend war wohl für alle Zuhörer:innen, dass die Reiseführer zu Beginn mit handgefertigten Zeichnungen anstelle von Bildern gestaltet war. Damals wie heute zeichnen sich die Autor:innen des Verlags durch besondere Kenntnisse des beschriebenen Landes aus. In dem Zusammenhang kam im Publikum die Frage nach möglichen Karrierechancen im Verlag auf. Die Antwort: Wer sich für ein Volontariat interessiert, kann sich sehr gerne unter info(at)reise-know-how.de melden.

Es folgte eine Vorstellung des Konzepts «Individualreiseführer» und der Reihen, die der Verlag im Moment veröffentlicht, wie die «City Trip»-Reihe und die «Kauderwelsch»-Sprachführer. Besonders viel Stolz war beim Segment Landkarten herauszuhören, in dem der Verlag Marktführer im Bereich der Karten für Gebiete außerhalb Europas und Nordamerikas ist.

Im Anschluss wurde erklärt, wie ein Reiseführer entsteht und wir erfuhren, wie sehr dieser Prozess im Moment besonders von der Pandemie und der Papierknappheit, aber auch vom Krieg in der Ukraine und der allgemeinen wirtschaftlichen Situation beeinflusst wird. Altheide und Rump nehmen dabei die Situation wo möglich mit Humor, was im Publikum einen bleibenden Eindruck hinterließ. Auch die Digitalisierung geht nicht spurlos an der Warengruppe Reise vorbei, aber der Reise Know-How Verlag ist bemüht, soweit es geht an hybriden Lösungen und Synergien zwischen Digital- und Printprodukten zu arbeiten.

Den Abschluss bildete eine kleine Fragerunde und der Hinweis darauf, dass Bielefeld auf jeden Fall existiert und nicht zu unterschätzen ist. Die Teilnehmer:innen hatten dann die Möglichkeit, sich einen Städteführer für Frankfurt am Main und ein Waldtagebuch abzuholen.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen für die tolle Veranstaltung!

Linda Kirste, 222. Block

 

Mehr aus dem Bereich campus-leben, veranstaltungen